Kosmetik

Kosmetikindustrie

Viele Kosmetikhersteller arbeiten auf OEM-Basis für namhafte Marken. Daher produzieren sie in der Regel nicht auf Lager, sondern auftragsbezogen. Die Haupt-Fertigungsprozesse umfassen: Wiegen, Mischen, Homogenisieren, Abfüllen. Die Herausforderung besteht darin, pünktliche Lieferung und gleichzeitig hohe Flexibilität und Reaktionsgeschwindigkeit auf Kundenanforderungen zu gewährleisten.



Kaizen Ansatzpunkte für die Kosmetikindustrie

KPC Berater haben Erfahrung in der Beratung bei mehreren Kosmetikherstellern. Wir arbeiten von Anfang an neben der Optimierung der Abläufe in der Produktionsabteilung gleichzeitig an der Verbesserung der Planung, des Ablaufs im Engineering, der Beschaffung, des Lagersystems, der IT, etc.

Beispiele für konkrete Ansatzpunkte unserer Lean Beratung sind:

  • Eliminierung von Verschwendungen in allen Prozessen
  • Standardisierung aller Abläufe und Methoden
  • Realistische Multi-Finit-Kapazitäts-Planung für die Produktion: Pull-System, just in time production
  • Simulation der kurz-, mittel- und langfristigen Produktionsplanung
  • Umrüstzeitreduzierung: SMED
  • Transparenz in der Fertigung (Auftragsstatus vs. Plan) nahe Echtzeit
  • Optimierung des Qualitätsmanagement-Systems
  • Steigerung der Produktivität aller Ressourcen
  • Vorbeugende Anlageninstandhaltung: TPM
  • Nivellierung der Auslastung aller Prozesse
  • Mitarbeiter-Training hinsichtlich Lean Production und Kaizen: Kaizen-Coaching